Donnerstag, 4. Januar 2018

Wickel-Wunder-Kleid

Erstmal - alles Gute im neuen Jahr! Ich hoffe, ihr habt alle die Feiertag gut verbracht und startet nun in ein kreatives Jahr 2018!

Mein erstes kleines/großes Projekt in diesem Jahr war, mir endlich so ein tolles Wickel-Wunder-Kleid nachzunähen. Nachnähen? Ja, denn das Original namens "Kukla" wird in Wien bzw. online verkauft, ist aber für meinen Geschmack etwas teuer, wenn man bedenkt, dass es nur aus einem Meter Stoff mit zwei Löchern und Hosenträger-Clips besteht ;-). Also - selbst ist die Frau!

Ich musste einige Zeit nach einem passenden Doubleface Stoff suchen, der meinen Erwartungen entspricht. Fündig geworden bin ich dann bei driessenstoffen.nl. Leider gibt es den Punta di Roma Doubleface jetzt nicht mehr, sonst hätte ich vermutlich noch ein, zwei andere Farben auch bestellt :-).

Fotos kann ich euch heute nur vom Handy "liefern" - so schnell war ein Shooting nicht möglich.

Aber jetzt spanne ich euch nicht länger auf die Folter und zeige euch das gute Stück!

Mein erster Wickel-Versuch mit einem weißen T-Shirt darunter.
Wie eine Weste angezogen und vorne gewickelt
 
Hier habe ich die "kurze" Variante angezogen und dann vorne Verschlungen.
Die Clips werden im Nacken angeclipt.
 
Und hier noch eine Variante: "verkehrt" angezogen und hinten gewickelt.
Auf diesem Bild sieht man auch den Clip ganz gut.

Ein kleines Tutorial gefällig? Bitteschön! :-)

Die Maße in der Skizze beziehen sich auf den von mir gekauften Stoff und meine persönlichen Körpermaße und können natürlich entsprechend angepasst werden!
Auf der Homepage des Originals findet ihr unter diesem Link gaaanz unten die Original-Maße.

 
Ich habe die Ecken etwas abgerundet. Dazu hab ich einfach ein Teller genommen und an die Ecken gelegt und mit Trickmarker aufgemalt. Anschließend außen herum mit der Ovi.
Dann die Löcher geschnitten und ebenfalls mit der Ovi versäubert. Beim nächsten Mal würde ich die Ärmellöcher evtl. etwas "runder" ausschneiden und nicht nur einen Schlitz!
 
Und dann benötigt ihr noch 2 Stück Hosenträger-Clips, einem Schieber und ca. 50cm Gummiband.
Ein Gummi-Ende wird um den Mittel-Steg des Schiebers geschoben und festgenäht, das offene Ende des Gummis wird nun durch einen Clip gezogen, dann durch den Schieber und dann durch den 2. Clip und dort festgenäht.
 
 
 
Hier und hier findet ihr Wickel-Anleitungen.

Genäht habe ich mein Wickel-Wunder-Kleid gestern Abend, aber ich wollte meine "Fake-Kukla" natürlich sofort ins Büro ausführen.
Heute Morgen stand ich dann vor der Qual der Wahl - wie Wickeln, und welche Seite nach außen? :-)

 
Zum schwarzen Rollkragenpulli und Strumpfhose hat mir dann die erste Variante besser gefallen. Und was soll ich sagen - ich hab schon ganz viele Komplimente zu meinem neuen Outfit erhalten!

Und somit freue ich mich sehr, dass mein erstes kleines/großes Projekt in diesem Jahr so gut geklappt hat und wandert somit gleich zu CreateInAustria und RUMS.

Alles Liebe,
Tina

Kommentare:

  1. Sehr lieb von dir - das an uns weiter zu geben. Ich könnte mir vorstellen, das ich das als "Nichtnäherin" auch hinbekomme.
    LG Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne!
      und das bekommst du ganz sicher hin - viel Spaß!
      LG, Tina

      Löschen
  2. Das ist ganz toll, das werde ich auch versuchen. :) Danke

    AntwortenLöschen
  3. Danke Dir sehr für die Mühe! Das schreit nach einem Nähabend. noch eine Frage: Der Original Kukla ist asymetrisch. ergibt sich das ausschließlich durch die Platzierung der Armlöcher? also: ist deiner auch asymetrisch?
    Danke Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gerne!
      ja genau - einfach die Armlöcher so setzen wie oben/oder wie man mag! mein Stoff ist ja 155cm breit, abzüglich der 45cm links und 40cm zwischen den Armen bleiben noch ca 70cm rechts übrig :-)
      viel Spaß beim Nähen!
      LG, Tina

      Löschen
  4. Wow klasse. Das sieht ja ausgezeichnet aus! Echt super geworden. Und vielen Dank für die Anleitung. Eine kleine Frage dazu hätte ich: Wenn du alles mit der Overlock nähst, wie verschließt du die Nähte? Denn normalerweise wende ich mein Stück und nähe noch einmal darüber. Aber bisher mache ich das nur für die Innennähte. Die OVI für Außennähte habe ich bisher nicht eingesetzt. Vielen Dank für deine Antwort. LG, Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3
      vielen lieben Dank Fanny!
      ich nähe mit nur 1 Nadel/3 Fäden dann noch ein kleines Stück über den Anfang drüber - hier muss man nur aufpassen, dass man die vorherige Naht nicht einschneidet. Dann die Nadel in die Höhe, Füßchen in die Höhe, den Stoff wegdrehen und nochmal einige Stiche nähen und abschneiden. Die Fadenraupe ziehe ich dann auf der Seite retour, wo es am wenigsten auffällt.

      LG, Tina

      Löschen
  5. Spannendes Konzept, sich so reinzuwickeln! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja! Aber das Konzept an sich ist ja nicht von mir! :-)
      Auf jeden Fall aber sehr bequem! :-)
      LG, Tina

      Löschen
  6. Wie toll ist das denn! Steht dir ausgezeichnet - danke für die tolle Anleitung- werd ich gleich probieren - denkst du bekomme ich das mit Sweat auch hin? Welche Materialien empfiehlst du? (Einer Anfängern ohne grossem Materialkunde Wissen?) LG Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      ich weiß nicht, ob Sweat dafür zu 100% geeignet ist, er könnte zu evtl. zu dick sein, bzw. nicht so toll fallen.
      ich würde vorschlagen, ihn mal etwas herum zu wickeln, damit du ein Gefühl bekommst, ob das passen könnte, bevor du die Löcher hinein schneidest.
      in meinem aktuellen Beitrag sind auch noch ein paar Tipps!
      Viel Spaß jedenfalls beim Nachmachen!
      LG, Tina

      Löschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Tina!
    Das sieht super aus, denkst du es würde auch mit jeansstoff klappen? Ich habe keine overlock leider aber mittlerweile heraus gefunden, dass es eigene füsschen dafür gibt.liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tina...

    Auch ich würde dies gern nach nähen. Der Doubleface den du jetzt trägst, ist der Bi-elastisch? oder ist da garkein Elasthan drin? Kann ich auch Doubleface Fleece nehmen? (für Herbst) Ich find einfach nix mit Elasthan. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr mir einen lieben Kommentar hinterlässt!

Aufgrund der DSGVO möchte ich darauf hinweisen, dass ich persönlich eure Daten nicht verarbeite. Die Daten werden von Google-Analytics für Statistiken herangezogen.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner freiwillig angegebenen Daten einverstanden. Deine Kommentare kannst du natürlich jederzeit wieder löschen (lassen).