Mittwoch, 5. Dezember 2018

La Glenna von Schnittgeflüster

Kleider im Herbst und Winter? Das ist ja immer so eine Sache...

Mir jedenfalls wird immer schnell kalt - aber mit der La Glenna aus kuscheligem Sweat steht dem in diesem Winter nichts mehr im Wege! :-)



Diesen tollen Schnitt bekommt ihr ab sofort bei der lieben Dani von Schnittgeflüster noch bis Sonntag, 9.12. zum Einführungspreis! :-)

Auch wenn man bei meinem Kleid die Wiener, oder Englischen Nähte nicht so gut erkennen kann (das Muster des Stoffs längt ein bisschen ab...), sieht man auf jeden Fall die tolle Passform. In den Wiener Nähten sind nämlich direkt die Abnäher versteckt!


Ich mag ja ganz besonders die Taschen, welche in den seitlichen Vorderteilen eingearbeitet werden. Könnt ihr sie hier auf diesem Bild erkennen?

Diesen tollen Stoff habe ich vor einiger Zeit bei Driessenstoffen.nl selbst gekauft. Es ist ein Steppsweat, der für mich genau die richtige Dicke hat und angenehm elastisch ist.
Um ein bisschen Farbe ins Outfit zu bringen habe ich mal mit Curry-Gelb kombiniert. So kann ich ein bisschen Sonne in die trüben Wintertage bringen.


Die Passform ist auch hinten mega - denn auch hier wird wieder mit den Englischen/Wiener Nähten gearbeitet.



Schaut doch auch mal ins Lookbook der La Glenna - da gibt es sooo viele wundervolle Kleider und Pullis - alle Mädels vom Probenähteam waren so super fleißig!

La Glenna kommt übrigens in 2 verschiedenen Längen, 2 unterschiedlichen Kaputzen, 2 Kragenvarianten oder Bündchen daher - und es gibt La Glenna auch für kleine Mädels!

Meinen Pulli zeige ich euch schon ganz bald - versprochen! Und jetzt gibt es noch ein paar Fotos, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, welche ich euch zeigen soll ;-). 



Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Alles Liebe
Tina

Verlinkt bei: AfterWorkSewing, CreateInAustria, DfdaD & SewLaLa

***Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung. Das Schnittmuster wurde mir im Zuge des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.***

Dienstag, 23. Oktober 2018

Nessa von Pulliamorie

Kennt ihr schon Nessa?
Das ist der wunderschöne und herrlich wandelbare Schnitt von Karin von Pulliamorie!
Ich durfte beim Probenähen mitwirken und habe mir eine luftige Tunika mit ein paar sehr netten Details genäht.
 
Nessa ist eine Tunika, die in der klassischen Version ohne "Schnick-Schnack" ein perfektes Basic-Teil abgibt.
Durch die Schnürung an den Seiten oder auch am Ausschnitt, mit oder ohne Kapuze oder Choker-Kragen und unterschiedlichen Armweiten kann man sich seine individuelle Nessa gestalten.
 
Da ich von dem wunderschönen Blüten-Viskose-Jersey nur einen Meter zur Verfügung hatte, musste ich bei den Ärmeln etwas tricksen ;-) Aber mir gefällt der Kontrast mit dem Corall-Farbenen Jersey total gut. Deshalb macht es auch nichts, dass der Beleg am Ausschnitt ein bisschen hervor blitzt.
 

 
 
Das Schnittmuster bekommt ihr hier im Shop von Karin - und dort findet ihr auch noch ganz viele Design-Beispiele und seht, was man alle aus dem Schnitt zaubern kann! Hier gibt's auch nochmal ein bisschen mehr Info zu den einzelnen Details!

 
Als Kordel habe ich hier ein Lederbändchen verwendet - das passt farblich einfach genau zum Stoff :-).
 
Wie würde deine Nessa denn aussehen?
 
Meine Nessa schicke ich jetzt zu CreateInAustria, CreaDienstag, Dienstagsdinge und HandmadeOnTuesday.
 
Ich wünsche euch eine schöne kurze Woche!
 
Alles Liebe
Tina
 
*Werbung aus Überzeugung - das Schnittmuster wurde mir im Zuge des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt*
 


Dienstag, 9. Oktober 2018

Eleonora von Lasari Design

Es herbstlt. Wobei, im Moment ist es total schön & warm draußen. Dieser goldene Herbst ist genau meins! :-) Ich bin ja auch ein Herbstkind.

Die passende Garderobe darf da nicht fehlen - und da kam der Probenähaufruf von Anthi von Lasari Design genau zum richtigen Zeitpunkt.

Ich hatte das große Vergnügen auf der Geburtstagssause Anfang September von Phoung My- Stoffdealerei Anthi zu treffen und ihre Jacke live zu erleben.


Eleonora ist die perfekte Übergangsjacke. Sie kann aus allen nicht dehnbaren Stoffen genäht werden, wie z.B. Jeans, Canvas, Steppstoffe, Jackenstoffe, Leder und Co. Auch griffiger Strick oder Softshell sind sehr gut geeignet.

Ich habe mich hier für einen Babycord und für die Ärmel einen samtigen Stoff entschieden. Und das Bündchen aus meinem Fundus hat einfach perfekt dazu gepasst!


Eleonora ist eine schmal geschnittene Bomberjacke die mit den Bündchen am Kragen, Saum und Ärmeln tolle Akzente setzt. Sie hat aufgesetzte Taschen und wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Dieser wird ganz einfach zwischen den Vorderteilen und dem Beleg genäht. Damit kommen auch geübte Anfänger sehr gut zurecht.


Für die Jacke gibt es auf Anthis YouTube Kanal eine komplette Videoanleitung zum Schnittmuster.
Die Größen 32-48 sind im Schnittmuster enthalten. Außerdem gibt es das Vorderteil (extra) mit Brustabnäher für Damen mit großem Körbchen.

Ich fühl mich richtig wohl in meiner neuen Jacke! :-) So kann ich die Sonnenstunden im Freien noch richtig genießen.

Meine Jacke wandert heute zu CreateInAustria, Creadienstag, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge.

***Dieser Beitrag enthält liebevolle Werbung - das SM wurde mir im Zuge des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt***

Das Schnittmuster bekommt ihr übrigens hier direkt bei Anthi oder hier bei Makerist.

Alles Liebe!
Tina






Mittwoch, 3. Oktober 2018

Stella x2

Ich finde es ja echt schade, dass der Herbst hier so schnell Einzug gehalten hat... aber mit den heutigen Fotos hole ich uns den Sommer und die Sonne einfach nochmal kurz zurück!

Für die liebe Dani von Schnittgeflüster durfte ich beim Designnähen ihrer neuen Schnitte mitwirken - diese bekommt ihr ab sofort alle zusammen in der Zeitschrift DRESSED oder einzeln bzw. als Kombi-Ebooks zum Download.


Eine große Ehre für mich - ich mag nämlich die Schnitte von Schnittgeflüster richtig gerne - vor allem auch deshalb, weil die Anleitungen super sind, die Schnitte sehr wandelbar und ich daran (fast) nichts abändern muss.

Diesen Beitrag muss ich wieder mal als *Werbung* kennzeichnen, da mir das Schnittmuster kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Aber nun zum Schnitt. Stella ist ein tolles Shirt und kann in unterschiedlichen Ärmel-Varianten genähte werden - Kurzarm, Langarm oder Puffärmel. Weiters kann ein Tropfenausschnitt mit Beleg genäht werden und es gibt sowohl Brustabnäher als auch Abnäher im Rücken.



In Kombination mit dem Rock Sabrina wird Stella zum Kleid, und mit der Hose Natila und dem Tropfenausschnitt auch zum Jumpsuit! Hierfür gibt es auch extra ein tolles Kombi-Ebook!

Bis Ende der Woche gibt es die E-Books übrigens noch zum super Einführungspreis! ;-)

Ich habe mich für eine Sommer-Stella aus Jersey mit Puffärmel und Tropfenausschnitt entschieden:


Der gepunktete Jersey lag schon eine Weile im Regal und hat nun endlich seine Bestimmung gefunden.


Eine zweite Stella ist ebenfalls noch entstanden - und zwar mit langen Puffärmeln aus einem traumhaften Viskosejersey. Diese ist auch wunderbar herbsttauglich!


Das Tutorial, wie ihr euch ebenfalls lange Puffärmel nähen könnt findet ihr hier am Blog von Dani!


Und im Lookbook der Stella könnt ihr euch noch wunderbar von den anderen Design-Näh-Mädels inspirieren lassen!

Bis bald!
Tina

Verlinkt bei: CreateInAustria, MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing und WomanOnFire
Schnitt: Stella von Schnittgeflüster
Stoffe: türkise Punkte-Jersey - Avik - Wien und pink-schwarzer Viskose-Jersey - Textil Müller - Wien


Donnerstag, 27. September 2018

Tulipa

Tulpen im Herbst?
JA!
Mit dem wunderbaren neuen Sweatshirt-Schnitt von Crealie ist das möglich :-)

Für die liebe Moni von Crealie durfte ich Tulipa testen.
Es ist der erste Schnitt von Moni und einfach mega!

Tulipa kommt mit 4 Rumpf-Varianten, 4 Ärmel-Varianten und 2 Ausschnittvarianten! Also unzählige Möglichkeiten und bestimmt für jeden etwas dabei.

Ich habe mich für die Variante mit Rückenpasse und Kellerfalte sowie die klassischen Ärmel entschieden. Beim Ausschnitt habe ich dann für mich eine 3. Variante hinzugefügt und mit Beleg genäht.

 
 
Bei der Stoffwahl habe ich mich für einen Sommersweat entschieden - der ist perfekt für die Übergangszeit! Und das Muster erinnert einfach nochmal ein bisschen an den Sommer :-)
 
 
 
Den Stoff habe ich vor längerer Zeit bei meinem Lieblingsstoffdiscounter Textil Müller erstanden.
 
Tulipa kann aus den unterschiedlichsten Stoffen genäht werden - zB Sommersweat/French Terry, Jaquard, Strickstoffe und auch aus Jersey (dann evtl. eine kleinere Größe wählen).
 
Durch die unterschiedlichen Varianten kann mit nur einem Schnittmuster direkt eine ganze Kollektion genäht werden!
Bei mir werden jedenfalls noch weitere Tulipas folgen!
 
 
 
Das Schnittmuster bekommt ihr übrigens bei Alles-für-Selbermacher und bald auch bei Makerist!
 
Und alle, die jetzt Lust auf den Schnitt bekommen haben sollten schnell mal bei mir auf Instagram vorbei schauen - denn dort wird ein Schnittmuster verlost! :-)
 
Ich wünsche euch einen wunderschönen sonnigen Herbsttag!
 
Alles Liebe,
Tina
 


[***Werbung - für das Probenähen wurde mir der Schnitt kostenlos zur Verfügung gestellt***]

Dienstag, 25. September 2018

BACKBag

Ihr Lieben  - jetzt ist es schon wieder ein bisschen her, dass ich euch etwas Neues gezeigt habe.
Die Maschinen rattern hier unentwegt und ich freu mich riesig, dass ich euch endlich das Endergebnis von hier zeigen kann!

Ich durfte für die liebe Andrea von Liebedinge den BACKBag testen.

***Werbung - das Schnittmuster wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt***

Ein wunderbarer Rucksack - nicht nur für Kinder.
Die Größe ist auch perfekt für einen Citytrip oder Spaziergang!

Es gibt zwei Front-Taschen-Varianten - eine klassische wie bei meinem Beispiel und eine eher schickere, die muss ich erst noch testen. :-)

 
In der kleinen Tasche lässt sich super Handy und Geldbörse verstauen, und der Zipp ist ein bisschen versteckt, somit auch vor Langfingern etwas mehr geschützt.
 
 
Die Träger werden verstärkt mit Volumenvlies genäht und sind somit super angenehm zu tragen.
Für Erwachsene können sie einfach noch ein Stück verlängert werden.
 
 
Innen habe ich ohne eine Unterteilung genäht, das ist bei dieser Größe auch nicht zwingend nötig.
 
Das Schnittmuster hat ein paar Stellen, die ein bisschen tricky sind - somit ist es für komplett unerfahrene Taschennäherinnen vielleicht nicht ideal.
Mit ein bisschen Erfahrung ist es aber auf jeden Fall zu schaffen - die Anleitung ist reich bebildert und sehr gut beschrieben.
 
Vernäht habe ich eine alte Jeans und Webware aus meinem Fundus.
Wie ich den Schmetterling gemacht habe, könnt ihr hier nochmal nachlesen.
 
Mein Rucksack wandert jetzt zu CreateInAustria, CreaDienstag, Dienstagsdinge, HandmadeOnTuesday.
 
Alles Liebe und bis bald!
Tina