Donnerstag, 13. Juli 2017

Sew-Roulett

Heute erzähl ich euch mal von einer ganz witzigen Sache, die Jacky von Feenkonzept ins Leben gerufen hat - SEW ROULETTE.



Und zwar hat sie schon im Mai dazu aufgerufen und ich hab mir gedacht - he, das klingt doch wirklich witzig und hab mich angemeldet.

Jacky hat dann jeweils 3 Personen ausgelost. Sie war auch so lieb, uns Österreicherinnen dabei zusammen zu würfeln, damit wir alle Portokosten sparen können. Die drei zusammengelosten Damen haben dann jeweils eine E-Mail mit den E-Mailadressen der anderen bekommen. Und dann gings auch schon los. Wir haben uns und unsere Näh- und Stoff-Vorlieben erstmal kurz vorgestellt und zur einfacheren Handhabe eine Whats-App-Gruppe gegründet.

Das "Spiel" kurz erklärt:
Frau A sucht für Frau B einen Stoff aus und schickt ihn Frau C
Frau C sucht dazu ein passendes Schnittmuster und schickt es an Frau B
Frau B freut sich und näht das ausgesuchte Kleidungsstück (oder sonstiges)
Alles klar? ;-)

Jeder darf also 1x ein Schnittmuster aussuchen und 1x Stoff, und jeder bekommt ein Packerl zum Nähen.
Wir haben uns schnell abgestimmt und auch sehr rasch die Packerl versendet - und ich muss sagen, ich bin mit zwei wirklich seeehr lieben Mädels in der Gruppe!

Petra hat für mich eine tolle Webware mit Elastan in Jeansoptik mit Blümchen ausgesucht - und Susanne das Schnittmuster Dolores von Milchmonster.

Und hier seht ihr mein Ergebnis :-)

 
Fällt euch etwas auf? Ja genau - Gürtel, Ohrringe und sogar Nagellack hatte ich passend zum Stoff bereits zuhause :-)
 
 
 
Ich bin wirklich wahnsinnig stolz auf das Ergebnis, denn an einen Kragen hatte ich mich bisher noch nicht herangetraut - und dann auch gleich noch eine Knopfleist und natürlich Knopflöcher - puh!
Aber wie von den Milchmonsterschnitten schon gewohnt war die Anleitung absolut top - perfekt beschrieben und mit ganz vielen Detailbildern.
Und was ich an den Milchmonster-Schnitten soo gerne mag - sie kommen mit ganz vielen Variationsmöglichkeiten - so hat man das Gefühl mehr für sein Geld zu bekommen.

Die Variante, die ich genäht habe, gibt es so allerdings nicht in der Anleitung - da habe ich mich vom Frl. Päng von Bunte Knete inspirieren lassen, vor allem der "ganze" Rock hat es mir angetan. Und so habe ich einfach ein bisschen getüftelt und den vorderen Rockteil auch im Bruch zugeschnitten.
Sonst musste ich am Schnitt nichts anpassen, da es extra ein Schnittteil für diejenigen unter uns gibt,   die etwas mehr "Holz vor der Hütte" haben ;-).
Beim nächsten Kleid werde ich evtl. den Rock ein kleines Stück länger nähen, aber sonst passt es perfekt und ich bin sehr zufrieden.
Den Rocksaum habe ich mit einem Schrägband gemacht - das gefällt mir wirklich sehr gut - das werde ich bestimmt noch öfter machen!

Mit gefällt meine Dolores, und es wird bestimmt nicht meine letzte bleiben - ich habe da schon die eine oder andere Variante im Kopf, die ich unbedingt ausprobieren möchte!

Vielen Dank nochmal an Jacky für deine Initiative und an Petra und Susanne für die perfekte Auswahl an Schnitt und Stoff!

Und damit geht's jetzt ab zu RUMS und CreateInAustria.

Sonnige Grüße,
Tina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen