Dienstag, 23. September 2014

Creadienstag - Schnabelina-Bag

Kenn ihr das - ihr seht ein tolles Schnittmuster, noch dazu ein kostenloses... und ihr traut euch einfach nicht drüber, weil die Anleitung an die hundert Seiten hat und das SM eine Puzzle-Beschäftigung für einen ganzen Abend darstellt? Bestimmt!

So gings mir jedenfalls als ich den Schnabelina-Bag/Tasche sah. Mein erster Gedanke: so eine will ich auch! 2. Gedanke: das schaffst du nie! 3. Gedanke: Ich versuchs!

Und tatsächlich - ich hab mich getraut! Nachdem ich das Schnittmuster mindestens drei Monate ausgedruckt zuhause herum liegen hatte.
Die Farben standen für mich schnell fest - eine graue Tasche ohne viel Schnick-Schnack - und bloß nicht so kunterbunt (sorry Mädels, aber das passt einfach nicht überall dazu, und ich will sie ja schließlich auch tragen!). Ich habe dann einen sehr günstigen grauen Jeans-Stoff gefunden, der dunkelgraue ist eigentlich ein Vorhangstoff - aber mir gefällt die Kombi sehr gut. Auch wenn er verdammt schwierig zu vernähen ist, weil er soooo sehr rutscht - aber ich hab ihn überwältigt :o).

Von der Größe her habe ich mich für die Small entschieden, mit Eckpatches, nur vorne einer aufgesetzten Tasche und dem Zipp-it.

Voller Stolz darf ich euch hier die Außentasche präsentieren:

Für mich war zB ganz wichtig, dass in die aufgesetzte Außentasche mein Ebook-Reader hineinpasst - der muss in der U-Bahn griffbereit sein, aber auch schnell und sicher verstaut werden können.

An die Innentasche muss ich mich erst dran setzen - und überlegen, wie viele Fächer ich da brauchen werde.

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag und werde jetzt mal schauen, was die anderen beim Creadienstag so zeigen!

Alles Liebe,
Tina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen